Die besten 6 Tipps für die Autopflege

Haben Sie gewusst, dass es ganz besonders gute Tipps für Ihre Autopflege gibt, die Sie vielleicht noch gar nicht kennen? Wenn Sie einrichtiger Autoliebhaber sind, möchten Sie Ihr Auto bestimmt pflegen. Es gibt einige Tricks, die Sie dabei beherzigen können. Wenn Sie das wissen, sparen Sie Geld und auch Zeit. Nicht immer muss die Autopflege mit einem riesigen Aufwand verbunden sein. Wenn Sie die Kosten für die Pflege minimieren möchten, sollten Sie sich die entsprechenden Informationen holen. So Ferne Sie ein richtiger Autoliebhaber sind, pflegen Sie Ihr Fahrzeug bestimmt öfter. Teures Material ist aber nicht zwanghaft nötig.

Hausmittel für die Innenreinigung des Autos

Haben Sie gewusst, dass es sehr viele einfache Hausmittel gibt, mit denen Sie umweltfreundlich und effizient reinigen können? Grundsätzlich können Sie das Auto innensaugen und auch nass reinigen. Hierzu bietet der Markt für die Autopflege unzählige Produkte. Diese eignen sich ganz besonders für die Reinigung des Cockpits oder der Polster. Davon sind die meisten allerdings mit sehr vielen Chemikalien behaftet.

Wenn Sie zu starke Reinigungsmittel verwenden, können Sie den Sitzen damit sogar schaden. Besser wäre es, ein wenig Wasser mit einem milden Haar Shampoo zu kombinieren. So können Sie die Flecken vorsichtig entfernen und sparen auch noch Geld. Die restliche Flüssigkeit sollten Sie gründlich absaugen.

Flecken entfernen

Wenn es sich um Flecken handelt, die Milchsäure enthalten, sollten Sie vorsichtig vorgehen. Vor der Nassreinigung sollten Sie die Flecken sehr gut und gründlich mit einem Nasstrockensauger absaugen. So etwas finden Sie bei jeder Tankstelle. Anschließend verwenden Sie kaltes Wasser für den Nassreinigung. Es bilden sich Flocken, wenn Milch mit warmem Wasser in Kontakt kommt.

Um gegen die Geruchsbildung der Milchflecken vorzugehen, können Sie zum Beispiel verdünnten Branntweinessig verwenden. So werden die Milchenzyme aufgespalten. In der Folge lässt sich der Milchfleck entfernen.

Kaffeebohnen gegen üble Gerüche

Mit Kaffeebohnen können Sie tatsächlich gegenGerüche im Auto vorgehen. So entfernen Sie den schlechten Geruch und neutralisieren diesen. Dafür gibt es übrigens noch andere Hausmittel. Kaffeebohnen eignen sich, weil Sie alle Gerüche relativ schnell neutralisieren und absolvieren können. Alternativ können Sie auch Mehl oder Reis verwenden. Weitere gute Tipps gegen Gerüche finden Sie bei deinautodeal.de.

Lüftungssystem und Klimaanlage reinigen

Im Auto gibt es immer schmale Ritzen, die bei der Reinigung Probleme bereiten. Es ist nicht leicht, mit einem normalen Lappen den ganzen Staub zu entfernen. Verwenden Sie deshalb einen so genannten Schaumpinsel. Dieses schmale Modell kommt überall hin. So entfernen Sie auch den Staub aus der Belüftungsanlage.

Altes Leder neu glänzen lassen

Sofern Ihr Auto innen mit Leder ausgestattet ist, können Sie auch hier einige Hausmittel Tricks anwenden, um das Leder wieder erstrahlen zu lassen. Olivenöl gilt zum Beispiel als wahrer Geheimtipp. Sie müssen nicht im Fachhandel zuschlagen und viel Geld ausgeben. Verwenden Sie bei der Lederpflege Ihres Wagens unbedingt ein Baumwolltuch. Nach der Behandlung sollte alles ausgiebig trocknen.

Windschutzscheiben reinigen

Die Windschutzscheiben und Schlieren können Sie ganz einfach entfernen, wenn Sie so genannte Enteiser dafür verwenden. Insektenkot, Pollen und Baumharz lässt sich damit hervorragend loswerden.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.