Die besten Tipps, wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen wollen

Vermeiden Sie Fehler beim Immobilienverkauf, denn diese kosten Ihnen Geld. Wahrscheinlich ist es das Ziel, Ihre Immobilie Gewinn bringend zu veräußern. Deshalb gilt es, die besten Tipps zu beherzigen, damit Sie Ihre Immobilie erfolgreich veräußern können. Haben Sie schon einmal Erfahrungen mit dem Hausverkauf gemacht? Beachten Sie neben dem Preisspiegel noch weitere Faktoren, die bei dem Verkauf einer Immobilie eine wichtige Rolle spielen.

Der richtige Zeitpunkt

Die ersten Gedanken, welche Sie sich machen sollten ist die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt Ihres Immobilieverkaufs. Vielleicht müssen Sie Ihr Haus nicht sofort verkaufen, weil es nicht um Geldmangel geht. Eventuell möchten Sie einfach umziehen oder andere Gründe liegen vor. Sollte der Immobilienverkauf also nicht allzu dringend sein, gilt es, den richtigen Zeitpunkt für den Immobilienverkauf zu wählen. Ganz egal, welche persönlichen Gründe vorliegen – den Hausverkauf sollten Sie gut planen. Am besten erreichen Sie maximal viele Kaufinteressenten, um das beste Angebot für Ihre Immobilie zu erhalten.

Die wichtigsten Fragen klären

Bevor Sie den Verkauf des Hauses oder der Wohnungstarten, sollten Sie einige Fragen klären. Eventuell spielt eine vorzeitige Auflösung des Kredits eine Rolle bei Ihrem Hausverkauf. Achten Sie deshalb auf diverse Vorfälligkeitsentschädigungen bei einem Verkauf einer Immobilie. In manchen Fällen ist eine so genannte Zwischenfinanzierung nötig. Sie müssen in jedem Fall Finanzierungslücken zwischen einem Verkauf von einem Kauf von Immobilien überbrücken können.

Deshalb sollten Sie den Hausverkauf erst dann starten, wenn sämtliche Unterlagen für den Verkauf zusammengestellt wurden. Bei City Immobilienmakler GmbH in Hannover genießen Sie die beste Beratung zu Immobilien Themen.

Die Sache mit dem Energieausweis

Wenn Sie Ihr Haus verkaufen, bzw. vermieten wollen, ist ein Energieausweis nötig. Die Gültigkeitsdauer von einem solchen Energieausweis beträgt maximal zehn Jahre. Auf jeden Fall sollten Sie bedenken, dass auch der Käufer seine Rechte einfordern kann.

Die Eigenheiten der Immobilie

Als Hauseigentümer sollten Sie sämtliche Eigenheiten Ihrer Immobilie ganz konkret kennen. Eventuell können Sie Details zu Anbauten oder Renovierungen, bzw. Sanierungen nennen. Klären Sie ab, ob es ein gewisses Ertragspotenzial gibt oder ob andere Informationen für den Immobilienverkauf wichtig sind. So fällt es Ihnen leichter, passende Interessenten für den Immobilienverkauf zu finden.

Den Preis festsetzen

Die wohl wichtigste Frage beim Immobilienverkauf ist die nach dem Preis. Sobald Sie also den konkreten Preis ermittelt haben, gilt es, den Angebotspreis zusammenzustellen. In der Regel beträgt dieser zwischen 5 % und 8 % über dem tatsächlichen Verkaufspreis, welchen Sie erwarten. Dadurch sorgen Sie für einen ausreichenden Verhandlungsspielraum, zu Preisverhandlungen kommt es bei 90 %. Natürlich gibt es unterschiedliche Angebotsstrategien, die Sie beim Immobilienverkauf verfolgen können. Setzen Sie den Angebotspreis allerdings niemals zu hoch fest. Ansonsten wird kaum eine Nachfrage auf dem Markt für Ihre Immobilie sein. Dasselbe trifft auch auf weniger Besichtigungswünsche zu. Orientieren Sie sich deshalb an vergleichbaren Immobilien, wenn es um die Preisfestsetzung geht. Die wichtigsten Faktoren sind dabei Baujahr, Größe, sowie Lage der Immobilie.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.