So reinigen Sie Ihr Trampolin richtig

Es kann sich um ein sehr großes Unterfangen handeln, wenn Sie Ihr Trampolin reinigen wollen. Grundsätzlich ist es nicht schwer, denn Sie benötigen nur folgendes Zubehör:

  • Besen
  • Seife
  • Wasser

Es kann sein, dass Sie das Sicherheitsnetz für die Reinigung entfernen müssen. Nicht alle Trampoline haben ein solches Sicherheitsnetz. Die Matte können Sie dann richtig reinigen, wenn Sie das Netz vorübergehend demontieren und entfernen. Alternativ können Sie es auch nach oben spannen, damit Sie den Schmutz besser entfernen können. So erfolgt eine gründliche Reinigung der Sprungmatte.

Schmutz mit dem Besen entfernen

Achten Sie darauf, dass Sie sämtliche losen Teile mit dem Besen abwischen. Am besten verwenden Sie einen Besen mit relativ weichen Borsten. Für die Reinigung mit dem Besen steigen Sie selbst direkt auf das Trampolin. Beginnen Sie in der Mitte und arbeiten Sie sich Schritt für Schritt nach außen vor.

Den Besen führen Sie für die Trampolinreinigung über die Oberfläche. Teile und Schmutz können Sie über die Kante kehren. Bei dieser Reinigung sollten Sie sehr gründlich vorgehen und sämtliche Rückstände entfernen.

Klares Wasser verwenden

Verwenden Sie klares Wasser für die Matte. Am besten ist der Gartenschlauch hierfür geeignet. So können Sie das Trampolin abspülen. Der Schlauch sollte nach Möglichkeit sanft eingestellt werden, damit der Wasserstrahl nicht zu stark ist. Eventuell haben Sie einen Schlauch, der mehrere Einstellungen ermöglicht. So können Sie etwaige Schäden am Trampolin durch das Abspülen mit dem Gartenschlauch vermeiden.

Das Trampolin mit Wasser einweichen

Sie fahren so lange mit dem Abspülen fort, bis die Matte eingeweicht ist. Vor der Reinigung muss das Trampolin völlig nass und feucht sein. Deshalb spülen Sie mit dem Gartenschlauch das Trampolin so lange, bis Sie die gesamte Oberfläche mit Wasser vernetzt haben. Das Trampolin nimmt durch das Wasser keinen Schaden, denn alle Teile sind garantiert wasserfest.

Stellen Sie eine Reinigungslösung für die Reinigung Ihres Trampolins zusammen. Dafür benötigen Sie einen großen Eimer, den Sie mit lauwarmen Wasser füllen. Sie können zwei Esslöffel, bzw. 30 ml flüssiges Geschirrspülmittel in das Wasser geben. Sie können entweder mit der Hand oder mit einem Löffel umrühren, bis Sie Schaum sehen.

Nun beginnen Sie damit, die Matte gründlich mit dem Spülmittel zu schrubben. Tauchen Sie die Bürste immer wieder in die Reinigungslösung. Sie können auf das Trampolin steigen und die Oberfläche mit der Mischung gründlich scheuern. Machen Sie schwungvolle leichte Bewegungen. Sie wischen das Trampolin so lange ab, bis es sauber ist und keine Rückstände mehr vorhanden sind. Dafür begutachten Sie das Maschennetz ganz genau.

Nun verwenden Sie erneut klares Wasser, um die Matte zu spülen. Dafür ist wiederum der Gartenschlauch mit sauberem Wasser besonders geeignet. Auch hier wählen Sie eine möglichst schonende Einstellung des Wasserschlauchs. Sie besprühen das Trampolin solange mit dem Wasser, bis es komplett frei von Schaum ist. Gehen Sie sicher, dass keine Seifenreste zurückbleiben, ansonsten könnte das Bodentrampolin davon beschädigt werden.

Mit dem Handtuch abtrocknen

Die Trampolin Matte trocknen Sie anschließend mit einem trockenen und sauberen Tuch. Verwenden Sie ein Handtuch und klopfen Sie damit die Matte vorsichtig ab. Versuchen Sie so viel Feuchtigkeit wie möglich vom Trampolin zu entfernen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

RSS
Facebook
Google+
https://alexanderholl.de/so-reinigen-sie-ihr-trampolin-richtig">
Twitter